Der Betriebshof der Kurstadt Bad Homburg ist für die Entsorgung von Papier in ihrem Stadtgebiet zuständig. Im Rahmen eines beschränkten Ausschreibungsverfahrens hat der Betriebshof als Auftraggeber und ausschreibende Stelle als Gesamtleistung die Lieferung von Grossmülltonnen für die Altpapiersammlung vergeben. Unser Leistungsanteil war die Behältergestellung und –verteilung. Die Behältergrößen lagen bei 240 Liter und 1100 Litern.

Bad Homburg

Bad Homburg

Bundesland: Hessen
Einwohner 51.691
Webpräsenz www.bad-homburg.de
Ansprechpartner: Herr Hoppe
Auftragszeitraum: 2009

Müllgroßbehälter

Aufgabenstellung

Die Auftragserteilung war als Gesamtparameter definiert.
Leistungsteil I beinhaltete die Lieferung von ca. 6.500 Behältern aus Kunststoff. Die Behälter waren mit Volumina von 240 Liter sowie 1100 Liter und in der folgenden Ausführung spezifiziert:

  • Altpapierbehälter mit blauem Korpus und blauem Deckel
  • Heißprägungen auf Deckel und Korpus gemäß Kundenvorgabe

Die Behälterqualität wurde über die DIN EN 840 sowie der aktuellen Lärmschutzverordnung beschrieben.
Der Leistungsteil II erforderte die Verteilung der Zwei- und Vierradbehälter und Zuordnung zu den Grundstücken.

Empfehlung

Dem Betriebshof Bad Homburg wurden innerhalb der festgelegten Leistungskriterien Behälter aus 100 % Neumaterial mit den hohen Qualitätsstandards nach RAL - GZ 951/1 empfohlen. Darüber hinaus haben wir angeregt, für die GMT 120 und 240 Liter die innovative Behältergeneration GMT eXtra einzusetzen. Durch zusätzliche, statisch berechnete und senkrecht verlaufende Versteifungen der Vorder- und Rückseite erhält der GMT eXtra mehr Stabilität. Neben den kundenbezogenen Prägungen erhielten die Behälter auch eine Deckelprägung mit entsprechenden Einwurfhinweisen für das Altpapier.

Umsetzung

Die Umsetzung wurde in zwei Phasen vollzogen, wobei diese fließend ineinander griffen. Die Produktion und Auslieferung der Behälter erfolgte parallel zur Verteilung, so dass die Gestellung der Behälter innerhalb der vom Auftraggeber festgesetzten Zeitspanne abgeschlossen war.

Ergebnis

Durch die Einführung der Papiertonne entfällt für die Bürger der Gang zum Sammelplatz, weiterhin wurden durch die haushaltsnahe Sammlung höhere Sammelmengen im Altpapierbereich erzielt. Das Aufkommen an Restabfall wurde umweltschonend reduziert.

Fragen und Beratung
Fragen und Beratung

Rufen Sie uns gleich an:

+43 (0) 7242 /491- 0

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anfrage per E-Mail

Abfalltechnik in der Praxis
Abfalltechnik in der Praxis

Select country

Close